Skip to content

Januar

Neujahrsempfang

Am 9. Januar 2016 fand im Bürgergarten der Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters statt.

 
 
 

"Nachbarschaftstreff im Hufelandgebiet" vom 07.01.2016

Kritik und Ideen der Bürger, wichtigste Vorhaben, die in der Gruppe diskutiert wurden
>>> mehr Infos

 

Saisoneinstieg für Stollberger Bushido's geglückt

Seit vielen Jahren bestreiten die Stollberger Karatekas zum Auftakt in das neue Wettkampfjahr den Sakura-Cup in der brandenburgischen Schwarzheide. Am 16. Januar 2016 fand dieses Turnier bereits zum 15. Mal statt. Dazu hatte Trainer Thomas Richter 7 Athleten am Start. Mit 3x Gold und 3x Bronze setzten sich die Stollberger gut in Szene und bestätigten ihren guten Trainingsleistungen.

Marvin Klitzsch U14 -40kg, neu zum Starterteam dazu gestoßen, machte seine Sache gut. Den wichtigen 1. Kampf gewann er mit 2:1. Leider verlor er seinen 2. Kampf und schied damit aus dem Turnier mit K.O.-System aus. Zeitgleich ging Nils Fiedler nebenan auf der Tatami an den Start. Souverän hatte er seinen Gegner mit 7:0 im Griff. Im nächsten Kampf gelang ihm das leider nicht so gut - am Ende stand es 0:3. Jetzt konnte er in der Trostrunde nochmal alles geben - mit 2:0 und 0:3 schied er dann aber leider aus dem Wettkampf aus.

Nun war Jonas Köhler am Start, er musste in seiner Kategorie „U16 -51 kg“, gegen einen 2 Jahre älteren Kämpfer starten. Er ließ sich davon aber überhaupt nicht beeindrucken und machte den Kampf mit einem 5:4 klar. Den nächsten Gegner "fegte" Jonas mit 8:3 von der Tatami. Nun ging es im Poolfinale um alles - nur mit einem Sieg kommt man in das Finale. Diese Aufgabe meisterte er mit einem 5:1 Sieg. Im Finalkampf gegen Tien Hien Bui ließ er an seinem Siegeswillen keinen Zweifel aufkommen mit einem 3:1 erkämpfte er sich die ersehnte Goldmedaille.

Tommy Kuchinke ließ in der Altersklasse „U14 -56kg“, seinen Gegnern keine Chance und gewann überlegen Gold. Er startete noch in der Jugendklasse „U16“ und kämpfte sich dort auf einen beachtlichen 3. Rang.

Nun war Yannic-Noah Zeulner in der Altersklasse „U18 -61kg“ am Start. Er wies seine Gegner in die Schranken. Im Finalkampf gegen einen Berliner Karateka konnte er mit einem 5:1 den 1. Platz erkämpfen.

Hans Fiedler ging in der gleichen Altersklasse „-76 kg“ an den Start. Hier sicherte er sich einen guten 3. Platz.

Vanessa Stahlberg konnte sich in der „U18 - 55kg“, mit sehr harten Kämpfen, ebenso den 3. Platz ergattern.

Nun war es Sache der Mannschaft die Ergebnisse der Stollberger abzurunden. Marvin ging als Erster auf die Tatami - hier musste er seiner Unerfahrenheit Tribut zollen und verlor mit 0:2. Als 2. Starter ging Tommy in den Kampf, er ließ keinen Zweifel an seiner Kampfstärke und fegte seinen Gegner mit 8:0 von der Matte. Nun lag es an Nils, als letzter Kämpfer zu gewinnen, um mit einem Sieg in die nächste Runde einzuziehen - dies gelang ihm mit einem 3:1.

Leider hatten die Jungs in Runde 2 nicht mehr die Kraft ihre Kämpfe zu gewinnen und schieden aus.

Bildunterschrift: Der überglückliche Pokalgewinner - Jonas Köhler
Bildquelle: Mike Köhler

Jugendweihemodenschau im Bürgergarten Stollberg

Am Sonntag, den 16.01.2016 waren wir, der Sächsische Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe e.V. mit einem Stand bei der Hochzeitsmesse im Bürgergarten Stollberg vertreten.

Viele interessierte Familien sind unserer Einladung gefolgt und haben sich unsere Jugendweihemodenschau angeschaut, die um 15 Uhr stattfand.

Insgesamt haben 17 Models Im Alter von 10 bis 17 Jahren mitgewirkt. Sie haben Outfits von 5 verschiedenen Geschäften präsentiert:

  • Modehaus Müller aus Stollberg
  • Modehaus Maiwald aus Klaffenbach (Chemnitz)
  • Fashion for Kids aus Lugau (Paletti Park)
  • Amco Mode Oelsnitz
  • TK-Moden aus Lugau

Als Highlight gab es je einen Gutschein für ein Mädchen- bzw. Jungenoutfit zu gewinnen; freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Paletti Park Lugau. Wir gratulieren hiermit noch mal ganz herzlich den Gewinnern.

Bedanken möchten wir uns bei allen Mitwirkenden: bei den Models, der Choreographin Frau Weber, Jasmin Uhlig (Make-Up), dem Friseur und der Organisatorin Frau Uhlig und allen ehrenamtlichen Helfern sowie bei allen Zuschauern für diese gelungene Modenschau.   

Bianca Walther
Regionalkoordinatorin

Oberdorfer Feuerwehrverein

Am Sonnabend, dem 16.01.2016 fand das alljährliche, traditionelle „Tannenbaumverbrennen“ des Feuerwehrvereins Oberdorf statt. Am Nachmittag wurden die zuvor eingesammelten Weihnachtsbäume der Einwohner von Oberdorf auf einem kleinen Lagerfeuer verbrannt.

Für das leibliche Wohl wurde wieder durch die Jugend des Ortes gesorgt. Es fanden wieder sehr viele Oberdorfer den Weg ans Gerätehaus, um bei dem einen oder anderen Tässchen Glühwein am Feuer ein paar gesellige Stunden zu verbringen. Der Ortschaftsrat und der Feuerwehrverein Oberdorf bedanken sich bei allen, die zum guten Gelingen an diesem Nachmittag beigetragen haben. (mho)

Nachbarschaftstreff in der Kernstadt am 21.01.2016

Ca. 25 Bürger beteiligten sich mit Hinweisen und Vorschlägen an der Veranstaltung zur Kernstadt im ehemaligen Schlachthof.
>>> weitere Infos


Neues Europaprojekt an der Beuthaer Grundschule

„Erasmus+“ heißt ein neues europäisches Schulpartnerschaftsprojekt, welches im Januar an unserer Grundschule gestartet hat.

Gemeinsam mit Grundschulen in Bicester/England, Tamasi/Ungarn und Moncalvo/Italien arbeiten wir am Projekt „Verbesserung der Lese-und Rechtschreibleistung durch den Umgang mit Kunst und Musik“. Zum Auftakttreffen in Moncalvo legten die Projektkoordinatoren der 4 Länder fest, wie das Projekt in den Unterricht integriert werden soll und wann Kinder an die Partnerschulen reisen werden, um dort gemeinsam zu arbeiten.

Schon im Juni kommen Kinder aus der englischen Partnerschule nach Beutha, der Gegenbesuch erfolgt dann im September.
Das Projekt geht über 3 Jahre und wird komplett aus EU Mitteln finanziert.

Neueröffnung der Kegelbahn Stollberg

Mit einem Paukenschlag eröffnete am 30. Januar die Kegelbahn Stollberg nach einem Umbau neu. Gleich zur Eröffnung trafen sich die Sportler zur Vereinsmeisterschaft im neuen Ambiente um die Bahn in Besitz zu nehmen. Eine große Vorgeschichte hat die Kegelbahn zu bieten. Im Jahr 2015 fand in Deutschland die Weltmeisterschaft im Kegeln statt. Nach einem Besuch der Meisterschaft stand für den ambitionierten Besitzer und Kegler Tim Kieß fest, dass dies auch etwas für unsere Region zum Spielen und Trainieren wäre. Er entschloss sich dazu eine 4 Bahn Kegelanlage zu bauen und setzte sich mit dem Besitzer der Kegelbahn zusammen um dies zu realisieren. Kurze Zeit später konnten die Handwerker mit dem Umbau auf der Bergstr. 4 hinter der Turnhalle beginnen. Neue Sanitärräume und eine neue Gastronomie locken seit dem immer mehr Spieler in die Anlage und lassen den Sport wieder aufleben. Eine große Tradition hatte dieser schon immer in Stollberg mit dem KSC Stollberg 1920. Ein Zerwürfnis im Jahr 2007 ließ die Tradition nach über 85 Jahren abbrechen. Dass es jetzt wieder bergauf geht, zeigt das nationale Interesse des DKBC (Deutscher Kegler Bund Classic) der mit einigen Veranstaltungen auf der Bahn präsent sein wird.

So startet am 24.04.2016 die Bezirkseinzelmeisterschaft  Damen und Juniorinnen, am 30.04.2016 der Jugendpokal der U14. Ab dem 04.05.2016 erleben wir eine Festwoche mit einem Länderspiel U23 Damen und Herren Deutschland gegen Tschechien. Weiter geht es dann am 22.05.2016 mit dem Schumanncup der Damen, am 12.06.2016 ist das Halbfinale des  Bezirkspokal der Herren zu Gast und am 25./26.05.2016 findet ein Pokalspiel statt.

Aber natürlich ist die Anlage auch für jedermann geöffnet. Mit kleinen Speisen und Theke steht zur Unterhaltung auch die Skysportsbar bereit um angesagte Spiele und Sportevents darzubieten.

Kontakt


Besucheranschrift
Stadtverwaltung Stollberg
Hauptmarkt 1
09366 Stollberg
  
Telefon: +49 37296 94-0
Fax: +49 37296 2437
E-Mail: info@stollberg-erzgebirge.de


 

Veranstaltungen

Bürgergarten